Vinzenzkonferenz St. Martin

Die Vinzenzkonferenz St. Martin gründete sich am 28. Januar 1855. Es schlossen sich 19 Männer in Kranenburg zu einem „Verein vom heiligen Vinzenz von Paul“ zusammen. Vorbild dieses Vereins waren die von Frederic Ozanam im Jahre 1833 in Paris gegründeten Vinzenzkonferenzen. In Kranenburg wurden arme Familien mit Naturalien unterstützt. Die Vinzenzkonferenz St. Martin wurde 1947 reaktiviert und nimmt seither die Aufgaben der Caritas in Kranenburg war. Zum Vorstand gehören: Diakon Günter Gendritzki (Vorsitzender), Karl-Heinz Schilder (2.Vorsitzender), Tsjebbe de Vries (Kassierer), und Christoph Koch (Schriftführer). Wir kümmern uns um die Senioren und Bedürftigen in unserer Gemeinde. Für die Senioren werden Radtouren, Busfahrten und die Aktion „Urlaub ohne Koffer“ angeboten – das bringt viel Freude und hilft gegen Vereinsamung.

Bedürftige erhalten Lebensmittelgutscheine und finanzielle Unterstützung in Notlagen. Zur Zeit haben wir 13 Mitglieder und treffen uns einmal im Monat an einem Donnerstag im Don-Bosco- Heim. Wir sind berufen, Gottes Güte sichtbar werden zu lassen. Besondere Erlebnisse sind die 150 Jahrfeier im Jahre 2005 und die jährlichen Wallfahrten der Vinzenzkonferenzen und der Elisabethschwestern seit 1997.
Unsere Projekte sind:

  • monatliche Radtouren im Sommer
  • monatliche Busfahrten im Winter
  • einmal im Jahr „Urlaub ohne Koffer“ in der Seniorenresidenz
  • jährlicher Besinnungstag mit Präses Christoph Scholten

Kontaktdaten: Diakon Günter Gendritzki
Paulistraße 4,
Tel.: 7670